Startseite

2496 Suchergebnisse

Rhythmisch bewegen mit Ball und Reif

Durch richtig dosierte Krafteinsätze wird der Ballrhythmus an die Körperbewegung und der Körper an den Reifen angepasst. Ball und Reif eignen sich zur Förderung der Rhythmisierungs- und die Differenzierungsfähigkeit. Die Lernenden sollen auch eigene Formen suchen.

Rhythmus und Kommunikation mit dem Stab

Sich mit der Körpersprache ausdrücken, sich durchsetzen, sich anpassen und nachgeben sind Handlungen des täglichen Lebens. Mit Hilfe des Stabes können Jugendliche lernen, mittels Bewegung und Gestik aufeinander einzugehen und miteinander zu kommunizieren.

Rhythmisch bewegen mit dem Band

Mit dem Band lassen sich ausgezeichnet fliessende Bewegungen ausführen: lang gezogene, grosse sowie kleine, schnelle usw. Die Jugendlichen erleben die Unterschiede und lernen, sich mit dem Band rhythmisch zu bewegen. Bewegen in verschiedenen Ebenen und zur Show zusammenfügen.

Wiener Walzer - Bewegen im Dreivierteltakt

Hauptmerkmale des Walzers sind die runden, weichen Drehungen, die ein beschwingtes Gefühl verleihen. Der Ursprung des Walzers liegt im Paartanz ...

Tanz - Reggae

Das Reggae-Tanzerlebnis, z.B mit dem Musikstück «Kiosk» (Gruppe Rumpelstilz), steht im Vordergrund. Die Musik enthält sowohl Reggae-Elemente (Betonung auf 2 und 4) wie auch folkloristische, «helvetische» Elemente. Die Jugendlichen suchen selber geeignete Musik.

Tanz - Streetdance (Pausenplatzszenen)

Die Jugendlichen auffordern und anleiten, den Pausenplatz bewusst wahrzunehmen. Die erlebten, beobachteten oder erfundenen Pausenszenen inspirieren die Jugendlichen zur Kreation eines Streetdance. Auch andere Szenen aus dem Alltag der Jugendlichen können zu einer Tanzkreation...

Rollen - Das Rollbrett als Spielgerät

Das Rollbrett ist für einige Jugendliche ein vertrautes Sportgerät, für andere bestenfalls ein wackeliges Spielgerät. Spielformen zu zweit erleichtern den Zugang und schaffen das nötige Vertrauen. Rollbrettartisten gibt es in jeder Klasse; sie geben ihr Wissen als «Experten» gerne...

Lernspiele zur Elektrizität

Verschiedene Lernspiele zeigen, wie man eine Glühlampe zusammensetzt, einen Stromkreis baut oder welche Materialien Strom leiten. Zu den Lernspielen stehen auch Arbeitsblätter und Lösungsblätter zur Verfügung.  

Vögel-Domino

15 Domino-Spielstreifen zum Thema Vögel: Vogelbild - Vogelname

Kanton Uri

Verschiedene Arbeitsmaterialien zum Kanton Uri.

Tierportrait

Ein Tierlexikon mit grossflächigen Bildern und kurzen Informationen zu Amphibien, Fischen, Insekten, Reptilien, Säugetieren, Vögeln, Wirbellosen, Hunden und Haustieren

Mein Haustier

Arbeitsblätter zur Haltung von Haustieren; inkl. Lösungen

Der Eisbär

Unterrichtsmaterialien zum Eisbär

Arth

Unterrichtsmaterialien zur Gemeinde Arth SZ

Evolution / Entwicklung der Menschheit

Unterrichtsmaterialien zum Thema Evolution

Eiszeit

Arbeitsmaterialien zur Eiszeit

Es riecht nach Weihnachten

Eine Lektion zur Teebestimmung und zum Tee geniessen

Memo-Spiel Hunderterraum

Memo-Spiel: Zahl und Zeichnungen zuordnen

Bodenfunktionen sichtbar machen - Zehn Bodenexperimente und ihre Deutung

Das Skript beschreibt 7 Bodenfunktionen, die mit Hilfe von 10 einfachen und robusten Bodenexperimenten demonstriert werden. Zudem werden für die Bodenfunktionen sichtbare Hinweise im Bodenprofil gegeben.

Laufen und gut beobachten

Ausdauernd sind Unterstufenschüler eigentlich (noch) nicht. Wenn aber ihre Aufmerksamkeit voll und ganz geweckt wird, wollen sie mit einer für sie sinnerfüllten Aufgabe kaum mehr zu laufen aufhören.

Mit dem Fahrrad

Nachdem die Klasse gelernt hat, wie man sich in Gruppen auf der Strasse verhält (Vgl. Bro 6/3, S. 7), wagen wir einen Sportnachmittag mit dem Fahrrad und fahren in einen Wald der Umgebung. Die Kinder lernen Verhaltensregeln mit dem Fahrrad im Wald kennen und respektieren diese.

Gruppenspiele

Die im Wald zu findenden Gegenstände regen an, mit einfachsten Mitteln zu spielen. Damit gewisse Spiele aber durchgeführt werden können, ist es zwingend nötig, dass die Lehrperson den Waldabschnitt vorgängig rekognosziert, um sich u.a. ein Bild über das «Spielmaterial» zu verschaffen.

Deutsch 7 bis 10

Das Deutschlehrmittel bietet eine Übersicht und umfangreiches Übungsmaterial zu Textsorten der Sekundarstufe 1. Zudem beinhaltet es Sprechen und Präsentieren und gibt Hinweise zur Selbst- und Fremdbeurteilung.

Leichter im Text

Das Begleitbuch für das persönliche Schreibtraining bietet viele erprobte Übungen, die Impulse für alle wichtigen Schritte im Schreibprozess geben. Es eignet sich zum selbständigen Lernen der Schreibfertigkeit und dem Erweitern der Schreibkompetenz.

Texte knacken

Das Lehrmittel bietet Möglichkeiten, das Textverständnis zu trainieren. Die Texte sind in drei Niveaus eingeteilt. Lösungen sowie ein Lernjournal dienen dem selbständigen Lernen und der Selbstkontrolle.

Ein Fach Deutsch Tschick

Das Lehrmittel bietet weitere Unterrichtsmodelle für den Literaturunterricht zum Jugendroman Tschick, der als Beispiel für literarisches Lesen im Sprachstarken 9 vorkommt.

Literaturprojekt zu Tschick

Im Literaturprojekt wird das Buch Tschick in seinem ganzen Facettenreichtum erfasst und den Schülerinnen und Schülern werden zahlreiche Anlässe gegeben, sich mit den Figuren, aber auch mit sich selbst auseinanderzusetzen.

Ein Fach Deutsch Die Kurzgeschichte auf dem Weg ins 21. Jahrhundert

Das Lehrmittel beinhaltet verschiedene Kurzgeschichten mit erprobten Unterrichtsmodellen.

Lesewelten

Lesewelten ist eine Lehrmittelreihe, die Anregungen für das literarische Lernen bereitstellt. Es beinhaltet Unterrichtsvorschläge in sechs Themenpakete: Literatur und die Schweiz, Literatur aus der Welt, Literatur und Spannung, Fantastische Literatur, Literatur und Humor, Wendepunkt in der...

Eine Abwehrlinie wandelt sich

Eine Exkursion ins Gubel-Gebiet, Kanton Zug ...

Fremde Bilder

Koloniale Spuren in der Schweiz ...

Der zweite Weltkrieg: Gedicht-Vergleich

Zwei Gedichte zum Krieg aus verschiedenen Sichtwinkeln werden einander gegenüber gestellt.

Exkursion zum Thema „Bruder Klaus“

Die Eidgenossenschaft an der Schwelle zur Neuzeit (Geschichtl. Persönlichkeiten im Umfeld ihrer Zeit) ...

Frauen im Senegal

Eine Präsentation zur Rolle der Frau in Senegal: Situation früher Situation heute Ehe Beschneidung Rollenerwartung Strafrechtliche Regelungen

Kompass

Menschenrechtsbildung für die schulische und ausserschulische Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Von den Entdeckungen über die Kolonialreiche zur Dritten Welt

Eine Aufgabensammlung für die Sekundarstufe I zum Erarbeiten und selbstständigen Kontrollieren

Naher Osten

Eine Strukturskizze zum Nahen Osten

WikiArt

Das Ziel von WikiArt ist es, Weltkunst für jedermann zugänglich zu machen. WikiArt zeigt über 150'000 Kunstwerke von 2'500 Künstlerinnen und Künstlern. Diese Kunstwerke befinden sich im Besitz von Museen, Universitäten, Rathäusern und anderen öffentlichen Gebäuden in über 70 Ländern. ...

Werkstatt zum Kalten Krieg

Eine Werkstatt mit Werkstattplan und 18 Werkstattposten

Ballone

Ballone sind leicht und fliegen langsam. Dadurch erhalten die Kinder beim Spielen mit Ballonen Zeit zum Reagieren. Erfolge beim Treffen und Fangen stellen sich damit leichter ein, so dass die Kinder stufenweise geschickter werden. Die Spielfreude ist den Kindern bald anzusehen.

Chiffon - Jongliertücher

Leichte Tücher (aus Chiffon oder Kunstseide), ca. 40 x 40 cm gross haben den Vorteil, langsam zu Boden zu sinken. Das Fallen lässt sich so gut beobachten. Es ist einfach, zuzugreifen und die «Fallschirme» abzufangen. Sanfte Musik fördert feine Bewegungen.

Speckbrett

Das Speckbrett eignet sich für vielerlei Spiele; es muss nicht nur Tennisschläger- Ersatz sein. Es kann im Werken selbst hergestellt und individuell gestaltet oder bemalt werden.

Jonglierball

Die Kinder sollen in Bezug auf Grösse, Gewicht, Struktur und Wirkung mit den verschiedensten Objekten spielen und dadurch ihre (Ball-)Geschicklichkeit verbessern.

Minitennis

Minitennis ist ein Wettkampfspiel für Jung und Alt, für Könner und Anfänger. Es wird mit Softball und Tennisschläger ausgetragen, ist einfach und kann ohne langes Üben gespielt werden. Meist können die Kinder einen Schläger ausleihen, ansonsten Speckbrett oder Volleybrett verwenden.

Rollen, Tragen, Werfen, Prellen

Wenn sich gleichzeitig vieles nebeneinander «abspielt», können die Kinder leicht die Übersicht verlieren. Es ist deshalb von Vorteil, die Feldgrösse und die Anzahl der Spielenden klein und überschaubar zu halten. Eine klare Spielorganisation (Spielfeldgrösse, Regeln usw.) ist wichtig!

Prellen

Jeder Ball fordert uns auf, mit ihm zu spielen. Wir müssen uns aber seiner Grösse, seinem Gewicht anpassen. Wenn es gelingt, seine speziellen Eigenschaften zu nutzen, bereitet er uns Spass. Softbälle sind angenehmer aufzufangen, Hartbälle lassen sich besser prellen.

Ballkunststücke

Das Werfen und Fangen des Balles sind wichtige Elemente der allgemeinen Ballspielfähigkeit. Zuerst sollen die Kinder allein erproben, was sie anschliessend mit andern im Zusammenspiel benötigen.

Zehnerlei

Zehnerlei-Spielformen ermöglichen eine intensive Ballschulung mit individuellem Lerntempo. Anstelle von vielen Spielideen wird hier mehr ein methodisch- didaktisches Vorgehen gezeigt, welches den Kindern eigenständiges Handeln ermöglicht.

Ziele treffen

Eine spannende Spielidee, die den Kindern bekannt ist, wird aufgegriffen ...

Miteinander spielen

Etwas zu besitzen, ist für viele wünschenswerter, als es mit andern zu teilen. Folgende Spielformen gelingen nur, wenn die Kinder den Ball auch wieder weitergeben. Deshalb muss immer wieder auf die Vorteile des Zusammenspiels und auf den übergeordneten Fairplay-Gedanken hingewiesen werden.

Seiten