Startseite

3818 Suchergebnisse

Einführung in die Tabellenkalkulation

Die Schülerinnen und Schüler lernen, eine Tabelle in einem Tabellenkalkulationsprogramm (z.B. Excel) zu erstellen, die Zellen zu formatieren und die Daten zu sortieren. ...

Einführung in die Textverarbeitung

Die Schülerinnen und Schüler lernen, einen Text mit Word zu formatieren bzw. die Schriftgrösse, Schriftart, die Ausrichtung und Zeilenabstand gezielt zu verändern. Zugleich können sie Fehler korrigieren. ...

Mediennutzung

Zuerst lösen die Schülerinnen und Schüler ein Logical zum Thema Mediennutzung (Einstieg), anschl. sollen sie Aussagen zur Mediennutzung in der Schweiz beurteilen und einscäthätzen. ...

Wirtschaft verstehen mit Infografiken

So haben Sie Wirtschaft noch nie gesehen! Thomas Ramge und Jan Schwochow übertragen die wichtigsten Schlagwörter und Themen der Ökonomen in bunte Bilder, die jeder versteht. Das Buch geht dabei vom Menschen über die Betriebs- und Volkswirtschaft bis zur globalen Ökonomie. So werden etwa die...

Wirtschaft entdecken

Im Zentrum der Lernumgebung steht die Simulation eco4schools. Schülerinnen und Schüler erleben das Zusammenspiel von wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Aspekten bei der Führung eines Sägereibetriebs. ...

Wenn Güter reisen

Bis wir ein Produkt in unseren Händen halten, hat dieses bereits eine lange Reise hinter sich. Im Fokus stehen Alltagsgegenstände, die mit ausgeklügelter Logistik von den Produktionsunternehmen zu den Konsumentinnen und Konsumenten transportiert und schliesslich wieder entsorgt werden. Das...

Gesichter spiegeln

Eine Gesichtshäfte von Hand zeichnen zu lernen ist der Schwerpunkt dieser Arbeit. Als Hilfsmittel dienen Schwarzweisskopien von Schülerportraits. ...

Geräusche-Rätsel

Die Kinder versuchen, den Schulweg (gestartet beim Schulhaus unten links) von Hansli nur über das Wahrnehmen von Geräuschen zu finden. Die Schülerinnen und Schüler müssen dabei die Geräusche den richtigen Bildern zuordnen und die richtige Reihenfolge erkennen. ...

Alltagsstark

«Alltagsstark» ist ein Lehrmittel für den Unterricht des Fachbereichs Wirtschaft, Arbeit, Haushalt (WAH) auf der Sekundarstufe 1. Auf Grundlage der Kompetenzen des Lehrplan 21 werden die Schülerinnen und Schüler zum Beobachten, Erkunden, Recherchieren, Vergleichen, Analysieren, Reflektieren und...

Anleitungen verstehen und befolgen

Die Kinder erhalten Anleitungen (mit Bildern) und können anschliessend selbstständig die Anleitung zum Falten eines Marienkäfers befolgen und ausführen. Beim Rezept Grittibänz empfiehlt es sich, für diese Arbeit in Kleingruppen zu arbeiten.Die beiden Löffel (Teelöffel und Esslöffel) sind mit...

Eigene Comic mit Comic Toondoo gestalten

Die drei Arbeitsblätter thematisieren «Comics». Die Schülerinnen und Schüler entwickeln selbst ein Comic mit dem Programm «Toondoo», welches im Internet benutzt werden kann und viele interessante Features enthält. Vor der eigentlichen Gestaltung sollten sie die Strukturelemente des Comics und...

Hörspielfabrik

Die Schülerinnen und Schüler setzen sich zuerst mit der Frage auseinander, was ein Hörspiel ausmacht. Dann geht es an die Arbeit: sie sollen den Text "Ein fast perfekter Plan" als Hörspiel aufnehmen und mit zusätzlichen Geräuschen anreichern. Die techn. Verarbeitung geschieht mit Audacity.

Fotoroman

Die Schülerinnen und Schüler bereiten sich darauf vor, selbst einen Fotoroman zu entwickeln. ...

Welche Arten von Medien gibt es?

Die Schülerinnen und Schüler nformieren sich in der Zeitung über ein aktuelles Thema und suchen anschl. in zwei weiteren Medien (Fernseher, Internet, Radio) nach demselben Thema. ...

Geburtstagseinladung gestalten

Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit der Frage auseinander, welche Elemente zu einer persönlichen Einladung gehören. Sie erlernen einige Grundfunktionen von Word (Buchstaben und Wörter löschen, Schrift auf vier verschiedene Arten verändern: Schriftart, Grösse, Farbe, Fettdruck) und...

Schülerzeitung

Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse in Lauerz haben eine Schülerzeitung 'Hochfluh-Blick' herausgegeben, um mit dem Erlös des Zeitungsverkaufs (in gedruckter Version) Geld für ihr Klassenlager zu sammeln. ...

Würfel - Schlüsselanhänger

Forschend, experimentierend und materialinspirierend setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Würfel als Körper auseinander und realisieren mit den passenden Verbindungen einen Schlüsselahhänger. ...

Scratch-Karten

Mit den neuen Scratch Coding Cards (https://scratch.mit.edu/info/cards) ist es Schülern möglich, von Anfang an selbständig die Features von Scratch zu erkunden und damit zu experimentieren. Leider sind die Dinger meines Wissens nicht in Deutsch erhältlich. So habe ich mich darangemacht, freie...

Mit dem Malstift zeichnen (Turtle-Grafik)

Ein Vorschlag, wie Schüler in einer Programmierumgebung (Scratch) Befehle zum Zeichnen von Formen eingeben, verändern und die Auswirkungen beschreiben (z.B. vorwärts, links drehen, vorwärts) können (Kompetenz MA.2.C.2.g). ...

Einfacher Elektromotor

Die Videos zeigen, dass es einfacher kaum geht: Ein Draht, eine Batterie, eine Schraube und ein Neodym-Magnet – und schon kann man den kleinsten Elektromotor der Welt selber bauen. Dieser einfache Elektromotor ist auch  bekannt unter dem Namen Monopolar- oder Unipolarmotor....

Münze verschwindet (Optik)

Dieses Experiment ist ein Klassiker unter den Freihandversuchen zum Thema Lichtbrechung. Unter den zwei Gurkengläsern, die auf dem Foto zu sehen sind, befindet sich jeweils eine Münze. Bei dem mit Wasser gefüllten Glas, ist diese jedoch nicht zu sehen.

Gleichförmige Bewegung

Darstellung der gleichförmigen Bewegung: Ein Auto bewegt sich mit konstanter Geschwindigkeit auf einer geradlinigen Strecke. An bestimmten Stellen werden Fahrtzeit und -weg gemessen und in einer Wertetabelle festgehalten.

Vergleich Fussballmatch Live oder am Fernsehen

Die Schülerinnen und Schüler vergleichen ihre Erlebnisse, die sie beim Besuch eines Fussballmatches (live) und beim Zuschauen des Matches am Fernsehen gemacht haben. ...

Lehrmittel - Unihockey basics

Unihockey basics ...

Der Mediennutzungsvertrag

HIer werden verschiedene Regeln zur Mediennutzung von Schülerinnen und Schülern aufgelistet. Sie sind der Internetseite http://www.mediennutzungsvertrag.de entnommen. Die Schülerinnen und Schüler können dort einen eigenen Mediennutzungsvertrag mit ihren Regeln erstellen und ausdrucken. ...

Medien und deren Grundfunktionen

Die Schülerinnen und Schüler ordnen Bilder von verschiedenen Medien den 5 Grundfunktionen zu: Information, Bildung, Meinungsbildung, Unterhaltung, Kommunikation, und begründen ihre Zuordnung. Das Ziel ist auch aufzuzeigen, dass einige Medien mehrere Grundfunktionen abdecken.  

Passwort-Regeln

Die Schülerinnen und Schüler lesen die Passwort-Regeln und entscheiden anschl., ob die Passwörter auf den Passwort-Karten sicher oder eher unsicher sind. Sie begründen ihre Antworten.

Bilderbuch-Kino (Vertonen eines Bilderbuchs mit PowerPoint)

Bei einem Bilderbuchkino handelt es sich um ein medial aufbereitetes Bilderbuch. Die Schülerinnen und Schüler erzählen ein Bilderbuch mit eigenen Worten, nehmen ihre Erzählung auf und fügen die Audioaufnahmen direkt mit PowerPoint den Bildern eines Bilderbuches zu. ...

Dialog zu einem Video erfinden und nachvertonen

Die Schülerinnen und Schüler erfinden zu einer kurzen Videosequenz (aus "Mein Leben als Zucchini) zu zweit ...

Geschichte zur Mediennutzung erfinden, vertonen und Medienregeln diskutieren

Die Schülerinnen und Schüler erfinden eine Geschichte zum Comicgeschichte, versetzen sich dazu in die Situation zwischen der Mutter und ihrem Sohn und versuchen, den Grund des Konfliktes zu erkennen. ...

Medien

Die Schülerinnen und Schüler (der 1. Klasse) zeichnen die Medien, die sie im Schulzimmer bzw. zuhause finden. Sie ordnen sie den 3 Gruppen  zu: ...

Audioaufnahmen in der Unterstufe (Tierstimmen, Bilder vertonen)

Die Schülerinnen und Schüler lernen, eigene Audioaufnahmen zu erstellen und diese weiterzuverarbeiten.

Werbung in der 1./2. Klasse

Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit Werbung auseinander, insb. mit Fernsehwerbung, Logos und Werbesprüchen.

Bilder genau anschauen mit dem Frühlings-Wimmelbuch

Die Arbeitsblätter beziehen sich auf das Frühlings-Wimmelbuch von Rotraut Susanne Berners. Die Schülerinnen und Schüler suchen den Bildausschnitt im Wimmelbuch und beantworten mit Hilfe dieser Seite die Frage. Dabei wird das genaue Beobachten und Anschauen gefördert.

Kommunikation (Telefon, E-Mail und Brief) in der 1./2. Klasse

Die Schülerinnen und Schüler lernen, was sie beim Telefonieren einem Versicherungsberater, ihrer Tante oder ihrem Freund sagen könnten, vergleich den Aufbau von E-Mails und Briefen und lernen die Bedeutung von Emojis kennen.

Veranschaulichung der Bruchmultipikation mit Rechteckmodell in Geogebra

Eine sehr schöne dynamische Veranschaulichung der Bruchmultiplikation mit dem Rechteckmodell (vgl. mathbuch), umgesetzt in Geogebra. Die Datei kann auch heruntergeladen werden.

Sandalenbilder

Schon bald ist es Sommer ...

Bubblegum

In dieser Arbeit ist es das Ziel einen 3D- Effekt im Bild herzustellen. Die Arbeit ist nach Kompetenzstufen aufgebaut. Im Zentrum steht ein Genussmittel das Kinder lieben, und wir Lehrpersonen nicht so gern sehen im Unterricht, der Kaugummi. ...

Medientagebuch im Kindergarten und Unterstufe

Die Kinder führen während einer Woche mit der Unterstützung ihrer Eltern ein Medientagebuch, markieren auf dem AB die Geräte, welche sie nutzen, und malen die Intensität ihrer Nutzung mit versch. Farben aus: ...

Titelmelodien von Filmen und Sendungen erkennen

Die Kinder hören verschiedene Lieder von Fernsehsendungen und Filmen an und markieren dann die Figuren auf dem AB mit der richtigen Farbe. ...

Kurzgeschichte "An der Brücke" von Heinrich Böll

Arbeitsaufträge zur Charakteristik der Kurzgeschichte "An der Brücke" von Heinrich Böll.

Spot the differences

Bei dieser Aktivität handelt es sich um eine 'Information gap'-task. Diese hat zum Ziel, mittels cleveren Fragen die Unterschiede auf dem Bild des Gesprächspartners herauszufinden. Dabei wenden die Lernenden die Präpositionen, das Vokabular rund um das Thema...

Kurzgeschichte "Die Probe" von Herbert Malecha

Handlungsorientierte Zugänge zu einer Kurzgeschichte

Fishpool-Diskussion

Worddokument, auf Grund dessen die Methode erklärt und zu verschiedenen Themen durchgeführt werden kann ...

Wie funktioniert eine Batterie (Simply Science)

Kleine, elektrisch geladene Teilchen wandern vom Minus-Pol der Batterie zum Plus-Pol, erzeugen Strom und bringen so zum Beispiel deine Taschenlampe zum Leuchten.

Walter Fendt Physikapplets

Auf dieser Website finden sich verschiede Applets zur Physik von Walter Fendt (Kräfte, Generator, Lichtbrechung...)

Kurzdeutsch

  ...

Gene ABC (Simply Science)

Das Gene ABC lädt Dich ein auf eine Reise durch die Welt der Gene und der Gentechnik. ...

Naturlehrgebiet Buchwald Ettiswil

Das Naturlehrgebiet Buchwald in Ettiswil LU ist eine stillgelegte Kiesgrube, die seit mehr als 40 Jahren als Naturlernort genutzt wird. Verschiedenste Lebensräume von der Kiesfläche bis zum Buchenwald machen das Areal für Pflanzen und Tiere besonders wertvoll. Das Gebiet kann auf eigene...

Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

Homepage der Eidg. Forschungsanstalt mit aktuellen Fachbeiträgen zu Energie, Ressourcen, Hochwasser, Nährstoffkreisläufe, invasive Arten und weiteren Themen.

Seiten