Startseite

62 Suchergebnisse

Lehrmittel Sporterziehung 5: 6. - 9. Schuljahr: Broschüre 6

Die Jugendlichen erleben Sport in der Natur und verhalten sich der Umwelt gegenüber verantwortungsbewusst. 

Technik (-Video) Brustschwimmen

Im Film des BASPO werden verschiedene Übungsformen zur Einführung des Brustschwimmens gezeigt. 

Technik (-Video) Crawlschwimmen

Im Film des BASPO werden verschiedene Übungsformen zum Einführen der Crawltechnik gezeigt.

Technik (-Video) Rückencrawl

Im Film des BASPO werden verschiedene Übungsformen zur Einführen der Rücken-Crawltechnik gezeigt.

Crawltechnik Feedbackform

Verbesserung der Crawltechnik. Feedback geben in Lernpartnerschaften, Beobachen, Beurteilen, Beraten (BBB)

Fehlerbilder Crawl

Anhand von 5 Fehlerbildern werden verschiedene Übungen aufgezeigt, um diese zu beseitigen. Die Technik "Crawl" kann dadurch deutlich verbessert werden.

Schwimmen lernen Basics

Gut und sicher Schwimmen ist eine grundlegenden Fähigkeit, die im Kindesalter erworben werden soll. Der Unterricht stellt an die Lehrpersonen besondere Anforderungen. ...

Richtig Schwimmen Elements

Wenn die Kernbewegungen des Schwimmens beherrscht werden, sind die Voraussetzungen gegeben, die eigentlichen Schwimmstile zu erlernen. Auf den Bewegungsablaufkarten werden diese in Wort und Bild genau beschrieben. Die Übungs- und Spielformen tragen zur Sicherung und Ökonomisierung der...

Im Wasser: Testform Antreiben

Das Kind ist im schultertiefen Wasser und legt im (Wechsel-) Beinschlag eine Strecke von mind. 8m zurück. Die Arme werden entweder in Vorhalte oder direkt am Körper gehalten und nicht zum Antrieb eingesetzt

Im Wasser gleiten

Das Kind stösst sich im schultertiefen Wasser in Rücken- oder Bauchlage mit den Füssen vom Beckenrand ab, nimmt die Arme in Hochhalte und gleitet mind. 5 Sek. lang.

Im Wasser: Luftpumpe

Das Kind steht im standtiefen Wasser, atmet ein, taucht vollständig unter, atmet unter Wasser aus und taucht wieder auf. Diese Abfolge wird 8x nacheinander durchgeführt.

Im Wasser: schweben

Das Kind ist im brusttiefen Wasser, breitet in Bauch- und/oder Rückenlage die Arme aus und schwebt in dieser Position an der Wasseroberfläche.

Kids Gameset - Aufgabenkarten Schwimmen

Dieses Gameset beinhaltet Spiele unterschiedlicher Kategorien, farblich markiert, für einen abwechslungsreichen und altersgerechten Unterricht für 4- bis 14-jährige Kinder. Die Grundausstattung des Gameset beinhaltet die Kategorien Ball-, Tummel-, Fang- und Tauchspiele sowie Wetteifern.

Im Wasser abtauchen

Das Kind steht im standtiefen Wasser, hält den Atem an, taucht für min. 3 Sek. vollständig unter, taucht wieder auf und atmet aus. 

Ins Wasser springen

Das Kind springt vom Beckenrand mit den Füssen voran ins Wasser.

Ins Wasser springen und gleiten

Das Kind atmet ein, macht einen Kopfsprung ins Wasser, gleitet an die Oberfläche und legt anschliessend mind. 8m im (Wechsel-) Beinschlag ohne Armeinsatz zurück. 

Wassersicherheit SLRG Modul 9

Mit dem Programm «Wassersicherheit macht Schule» unterstützt die SLRG Lehrpersonen bei der Umsetzung der im Lehrplan 21 definierten Kompetenzzielen zum Thema Sicherheit am, im und auf dem Wasser. ...

Wassersicherheit SLRG Modul 8

Mit dem Programm «Wassersicherheit macht Schule» unterstützt die SLRG Lehrpersonen bei der Umsetzung der im Lehrplan 21 definierten Kompetenzzielen zum Thema Sicherheit am, im und auf dem Wasser. ...

Wassersicherheit SLRG Modul 6

Mit dem Programm «Wassersicherheit macht Schule» unterstützt die SLRG Lehrpersonen bei der Umsetzung der im Lehrplan 21 definierten Kompetenzzielen zum Thema Sicherheit am, im und auf dem Wasser. ...

Wassersicherheit SLRG Modul 7

Wassersicherheit SLRG Modul 7

Wassersicherheit SLRG Modul 5

Mit dem Programm «Wassersicherheit macht Schule» unterstützt die SLRG Lehrpersonen bei der Umsetzung der im Lehrplan 21 definierten Kompetenzzielen zum Thema Sicherheit am, im und auf dem Wasser. ...

Wassersicherheit SLRG Modul 4

Mit dem Programm «Wassersicherheit macht Schule» unterstützt die SLRG Lehrpersonen bei der Umsetzung der im Lehrplan 21 definierten Kompetenzzielen zum Thema Sicherheit am, im und auf dem Wasser. ...

Badewannenplausch

Hinweise für die Eltern, wie man dem Kind die Freude am Wasser aufbauen kann.

Wassersicherheit SLRG Modul 3

Mit dem Programm «Wassersicherheit macht Schule» unterstützt die SLRG Lehrpersonen bei der Umsetzung der im Lehrplan 21 definierten Kompetenzzielen zum Thema Sicherheit am, im und auf dem Wasser. ...

Wassersicherheit SLRG Modul 1

Mit dem Programm «Wassersicherheit macht Schule» unterstützt die SLRG Lehrpersonen bei der Umsetzung der im Lehrplan 21 definierten Kompetenzzielen zum Thema Sicherheit am, im und auf dem Wasser. ...

Vom Schweben zum Schwimmen

Eine Übungssammlung zum Erlernen der verschiedenen Schwimmstile

Schwimmen lernen

Übungssammlung von der Wassergewöhnung bis zum Vortrieb

SchwimmWelt - Schwimmen lernen - Schwimmtechnik optimieren

Das Buch bietet anhand eines einfachen Konzeptes Ideen und Anleitungen, wie Schwimmunterricht und -training attraktiv und zielorientiert geplant und durchgeführt werden können. Anhand der zahlreichen Übungsbeispiele kann das Lernen im Schwimmsport im Hinblick auf eine optimale Schwimmtechnik...

Abstossen und Gleiten im Wasser - Lehrmittel Schwimmen

Gleiten ist ein schönes Erlebnis und vor allem auch eine wichtige Voraussetzung und Grundlage für das Erlernen verschiedener Schwimmarten. Der Schwimmschüler erfährt, dass durch das Gleiten ein (dynamischer) Auftrieb entsteht: Solange der Körper gleitet, sinkt er nicht; das&nbsp...

Spielformen im Wasser - Lehrmittel Schwimmen

Was tun, wenn man nur einzelne Lektionen Schwimmunterricht für Schwimmanfänger erteilen kann? Hier einige Anregungen. Verschiedene Spiel und Übungsformen im Wasser.

Schnorcheln (ABC-Tauchen) - Lehrmittel Schwimmen

Das "Schnorcheln" (ABC-Tauchen) ist einerseits eine gute Vorbereitung für das Gerätetauchen, andererseits aber auch eine eigenständige Sportart, die sogar wettkampfmässig unter dem Begriff "Flossenschwimmen" ...

Tauchen, Schweben - Lehrmittel Schwimmen

Untertauchen... eine neue Welt erfahren und entdecken! Für viele Schwimmanfänger ist dies ein wichtiger, wenn nicht der wichtigste und eindrücklichste Lernschritt: ungewohnter Druck auf den Körper, erschwertes ...

Wassergewöhnung (ziehen und stossen) - Lehrmittel Schwimmen

Miteinander geht's oft besser! Dieser Leitsatz lässt sich hier gut umsetzen. Ziehen und stossen sind zentrale Inhalte des (späteren) Rettungsschwimmens. Spielformen unter diesem Aspekt helfen aber vor allem, gegenseitig Vertrauen auf- und Berührungsängste abzubauen. Es entstehen...

Rückenkraul - Lehrmittel Schwimmen

Rückenkraul ist rasch und einfach lernbar. Die Rückenlage erlaubt dank geringem Gleitwiderstand und freier Atmung ein lockeres und entspanntes Schwimmen. Im Rückenkraul sorgen die grossräumigen, gleichmässigen Armbewegungen für den Hauptantrieb. Vortriebs- und Rückholphase...

Synchronschwimmen - Lehrmittel Schwimmen

In diesem Kapitel werden die Grundlagen für das Synchronschwimmen im Schwimmunterricht dargestellt. Es sind verschiedene Akzente möglich: ...

Kraul - Lehrmittel Schwimmen

Beim Kraulschwimmen wird die menschliche Kraft optimal für einen gleichmässigen und ökonomischen Antrieb eingesetzt. Bei annähernd horizontaler Wasserlage lösen sich die Arme in ihrer Vortriebsarbeit wechselseitig ab. Sie werden über dem Wasser nach vorne gebracht. Die Beine...

Rettungsschwimmen - Lehrmittel Schwimmen

Baden! Im Wasser schwimmen, tummeln und spielen... Diese Worte erinnern uns an schöne Stunden, an Ferienerlebnisse am ...

Wassergymnastik - Lehrmittel Schwimmen

In der Therapie und Rehabilitation wird die "sanfte Kraft des Wassers" schon seit langer Zeit genutzt. Nun findet die Idee auch im Breitensport als Fitnesstraining im Wasser grossen Anklang. Als "Bewegung im Wasser" – meist an Ort – lassen sich mit etwas Phantasie und ohne...

ins Wasser springen - Lehrmittel Schwimmen

Das Hineinspringen ins Wasser bringt dem Schwimmanfänger weitere Wassererfahrungen und Wassersicherheit. Vom anfänglichen Handkontakt eines Partners oder durch den Lehrer erfolgt zunehmend das "eigenwillige" Hineinspringen. Für Fusssprünge eignet sich brusttiefes Wasser. Viele...

Wasserball 2 - Lehrmittel Schwimmen

Wasserball ist eine attraktive und anspruchsvolle Wassersportart. Zwei Sportarten sind kombiniert, nämlich Handball und Schwimmen. In diesem Kapitel geht es darum, Wasserballspiele als Vorstufe zum eigentlichen Wasserball zu lernen und zu spielen. Dabei soll die Idee des Wasserball...

Wasserball 1 - Lehrmittel Schwimmen

Die folgenden Spiel- und Übungsformen sollen einerseits die Wasservertrautheit erweitern, andererseits auch die Geschicklichkeit im Umgang mit Bällen fördern. Dabei geht es nicht nur darum, das Wasserballspiel als Sportart vorzubereiten. Vielmehr sollen diese Spielformen einen Sinn...

Delphin - Lehrmittel Schwimmen

Delphin ist eine dynamische und schwierige Schwimmart. Sie stellt hohe Anforderungen an Kraft und Beweglichkeit und an das Rhythmusgefühl. Einem Delphin gleich bewegt sich der Körper durch das Wasser. Die Einleitung der wellenartigen Bewegung beginnt mit dem Kopf, der bei&nbsp...

Rückengleichschlag - Lehrmittel Schwimmen

Rückengleichschlag ist keine Wettkampfschwimmart. Trotzdem hat diese Gleichschlagtechnik eine grosse Bedeutung: Sie ist unentbehrlich im Rettungsschwimmen! Die widerstandsarme, flache Rückenlage und der kräftige Beinschlag erlauben ...

Brustgleichschlag - Lehrmittel Schwimmen

Brustgleichschlag ist nicht nur die bekannteste, sondern wahrscheinlich auch die älteste Schwimmart. Wer allgemein von "Schwimmen" spricht, meint damit häufig "Brustgleichschlag-Schwimmen". Die Brustgleichschlag-Technik ist eine Gleichschlagbewegung, das ...

Wasserspringen - Lehrmittel Schwimmen

Das Wasserspringen als Bestandteil des Schwimmunterrichtes bietet Möglichkeiten an für erlebnisorientierte und gestalterische Elemente, die allein durch das Gebot der Sicherheit (Unfallprophylaxe) limitiert sind. ...

Wassergewöhnung - Lehrmittel Schwimmen

"Vertraut werden mit dem Wasser" ist eine wichtige Lernvoraussetzung für den späteren Erwerb schwimmerischer Fähigkeiten und Fertigkeiten. In dieser Phase soll der Schüler lernen, sich an das nasse Element zu gewöhnen, den Wasserwiderstand zu erfahren, mit dem Kopf unter&nbsp...

Wasserspringen

Mobilesport Monatsthema   ...

Mit Sicherheit mehr Wasserspass

Die Meisten kennen Sie aber nur wenige können sie einfach so aufzählen oder wissen wirklich über sie Bescheid: Die 6 lebens­rettenden Bade­regeln der SLRG. Grund genug die Bade­regeln noch bekannter zu machen. Um dieses Ziel zu erreichen, lanciert die SLRG eine Bade­regelkampagne mit Hilfe...

Seiten