Rückengleichschlag - Lehrmittel Schwimmen

Preview image for LOM object Rückengleichschlag - Lehrmittel Schwimmen CC by-nc-sa 3.0
Rückengleichschlag ist keine Wettkampfschwimmart. Trotzdem hat diese Gleichschlagtechnik eine grosse Bedeutung: Sie ist unentbehrlich im Rettungsschwimmen! Die widerstandsarme, flache Rückenlage und der kräftige Beinschlag erlauben

ein ökonomisches Schwimmen auch unter Belastung (z.B. jemanden ziehen). Die Gesamtbewegung beginnt mit dem Armzug und endet in der Gleitphase mit den Armen wiederum in Hochhalte. Der Beinschlag schliesst sich unmittelbar der Überwasserphase der Arme

an. Wie beim Brustschwimmen werden die Unterschenkel angezogen und kreisförmig nach rückwärts einwärts bewegt. Die Arme ziehen unter Wasser gleichzeitig, leicht gebeugt, bis unter die Hüfte und schwingen, ohne unten anzuhalten, locker gestreckt über Wasser wieder in die Hochhalte.

Allgemeine Informationen

HerausgeberRedaktion zebis
SpracheDeutsch
Freie SchlagworteAufbaureihen
Reihenbild
Rückengleichschlag
Technik

Pädagogische Informationen

Typ der Lehr- und LernressourceTextdokument
Methodisches Werkzeug
ZielgruppeLehrpersonen
Schulleitende
LernzeitNicht definiert
BildungsstufeObligatorische Schule

Klassifikationssystem

Schulischer Kontext
Fächer

Lehrplan 21

Bewegung und Sport Bewegen im Wasser Schwimmen
Bewegung und Sport Bewegen im Wasser Schwimmen
Bewegung und Sport Bewegen im Wasser Schwimmen

Informationen zur Ressource

Rechte

KostenNein
NutzungsbedingungenCC BY-NC-SA (Namensnennung - nicht kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen)

Technische Informationen

Technische Anforderungen-