Wurfmaschinen im Wettkampf

Preview image for LOM object Wurfmaschinen im Wettkampf CC by-nc-sa 3.0
Ein mittelalterliches Gerät nachgestalten

Entwickle eine Wurfmaschine nach dem Vorbild einer Blide. Mit einem Gewicht versehen, soll diese Maschine ein Wurfgeschoss möglichst weit schleudern. Aus Sicherheitsgründen lässt sich erstens das Gewicht des Hebelarms mit Gegengewicht auf 15 kg beschränken, zweitens soll der Drehpunkt des Arms maximal «einen Meter ab Boden» sein und drittens soll der Vorgang durch einen Auslösemechanismus aktiviert werden.

aus: Werkspuren Heft 1 / Jahrgang 2010

Allgemeine Informationen

HerausgeberRedaktion zebis
SpracheDeutsch

Pädagogische Informationen

Typ der Lehr- und LernressourceTextdokument
ZielgruppeLehrpersonen
Schulleitende
LernzeitMehr als fünf Lektionen
BildungsstufeObligatorische Schule

Klassifikationssystem

Schulischer Kontext
Fächer

Lehrplan 21

Gestalten Textiles und Technisches Gestalten Prozesse und Produkte Funktion und Konstruktion
Gestalten Textiles und Technisches Gestalten Wahrnehmung und Kommunikation Wahrnehmung und Reflexion
Gestalten Textiles und Technisches Gestalten Kontexte und Orientierung Kultur und Geschichte

Informationen zur Ressource

Rechte

KostenNein
NutzungsbedingungenCC BY-SA (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen)

Technische Informationen

Technische Anforderungen-

Zur Ressource

URLWurfmaschinen im Wettkampf