Brustgleichschlag - Lehrmittel Schwimmen

Preview image for LOM object Brustgleichschlag - Lehrmittel Schwimmen CC by-nc-sa 3.0
Brustgleichschlag ist nicht nur die bekannteste, sondern wahrscheinlich auch die älteste Schwimmart. Wer allgemein von "Schwimmen" spricht, meint damit häufig "Brustgleichschlag-Schwimmen". Die Brustgleichschlag-Technik ist eine Gleichschlagbewegung, das

heisst: Arme und Beine bewegen sich gleichzeitig - symmetrisch. Dabei werden alle Bewegungen unter Wasser ausgeführt. Diese Schwimmart erlaubt eine gute Orientierung beim Schwimmen. Die Arme und Beine lösen sich in ihren Antriebswirkungen gegenseitig

ab. Der Beinschlag schliesst sich dem Armzug unmittelbar an. Nach der Gleitphase ziehen die Arme unter zunehmender Beugung auswärts-abwärts-einwärts und werden dann wiederum nach vorne gestreckt. Die Beine werden knapp unter der Wasseroberfläche angezogen und danach kreisförmig nach hinten einwärts "geschlagen". Befinden sich die Hände nach dem Armzug unter dem Kinn, wird im höchsten Punkt eingeatmet. Zum Ausatmen wird das Gesicht sofort wieder ins Wasser gesenkt.

Pädagogische Informationen

Typ der Lehr- und LernressourceTextdokument
Methodisches Werkzeug
ZielgruppeLehrpersonen
Schulleitende
LernzeitNicht definiert
BildungsstufeObligatorische Schule

Klassifikationssystem

Schulischer Kontext
Fächer

Lehrplan 21

Bewegung und Sport Bewegen im Wasser Schwimmen

Informationen zur Ressource

Rechte

KostenNein
NutzungsbedingungenCC BY-NC-SA (Namensnennung - nicht kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen)

Technische Informationen

Technische Anforderungen-